MITLEBEN - MITBETEN
  Startseite
    La vida loca
    GEBETsanliegen & -erhörungen
  Archiv
  Kontakt
  Abonnieren

https://myblog.de/izas4u

Gratis bloggen bei
myblog.de





VIELEN DANK
euch allen, die ihr meine Zeit in Spanien mit Gebeten, mails und Briefen begleitet habt!!!!
Ohne euch w?re es eine ganze Kante schwieriger gewesen, mich dort wohl zu f?hlen!!!!!
Fr?her oder sp?ter treffen wir uns bestimmt - ich freue mich jetzt schon darauf!

WIEDER ZURUECK
So, da w?re ich wieder zur?ck in Deutschland. So schnell kann?s gehen. Sicher und angenehm (Danke f?r die Gebete!) in 28 Stunden von Castell?n nach Frankfurt gezockelt - und schon kommt mir mein Aufenthalt in Spanien fast unreal vor....

BETTENTESTERIN
Als ich heute nacht mal kurz aufwachte, brauchte ich ein paar Momente, bis ich dahinter kam, wo ich gerade war. Kein Wunder, in den letzten 20 Tagen habe ich in 10 verschiedenen Orten ?bernachtet!
Vielleicht sollte ich doch ?ber einen Nebenjob als Matratzen-Testerin nachdenken.....

WEITERF?HRUNG DER HOMEPAGE
Eigentlich hat die Homepage ja nun ihren Zweck erf?llt - aber irgendwie finde ich sie so praktisch, dass ich dar?ber nachdenke, sie weiterzuf?hren.
Dann nat?rlich auch mit einer Unterseite f?r die Spanier....
Fr?hestenfalls kann ich das aber erst Ende August umsetzen - ihr d?rft gespannt sein!
izas4u am 19.7.05 16:02


GEBETSANLIEGEN
Wie gehabt:
Fuer eine behuetete Reise und eine auffaelligste Klaerung meiner Zukunftsplanung von oben ;-)
izas4u am 13.7.05 08:19


GEPACKTE KOFFER.......
soweit man sehen kann.
URLAUB
Vorgestern bin ich aus meinem Abschluss-Andalusien-Rundreise-Urlaub zurueckgekommen. Total schoen da unten. Wirklich zu empfehlen!!!!
Allerdings bin ich nun zum Luxus-Snob verkommen - mit so einer kleinen Alhambra bin ich jetzt nicht mehr zu beeindrucken.... ;-)))

ZU GAST
Da die Gemeindewohnung seit dem 1.Juli vermietet ist, habe ich schon vor meinem Urlaub all meine Sachen gepackt.
Es ist sagenhaft, wie sich der Kram in den paar Monaten vermehrt hat!!!!!
Es ist mir echt ein Raetsel!
Was ein Glueck, dass Reinhold Ende des Monats mit dem Auto nach Deutschland faehrt und den Rest, den ich nicht mehr tragen kann, (und das ist wirklich einiges!!!!) mitnimmt!
Bis morgen frueh, wenn mein Bus geht, bin ich also bei einer Familie aus der Gemeinde zu Gast.

Zuhause in Deutschland werde ich auch erstmal nicht zuhause sein, da ich den Zwischenmieter-Auszugstermin verpeilt habe und sich nun unsere Zeiten ueberschneiden.
GOTT und meinen "hosts" sei Dank - kann ich die 2 Wochen bis zum Jugendcamp in Mc Pom bei Freunden und Gemeinde uebernachten. Uff!!!! ??? Muchas gracias!!!

Dann folgen drei Wochen Camp.....

Und dann - endlich - nach 5 Wochen "leben aus dem Seesack" komme ich dann schliesslich und endlich doch echt und wirklich nach Hause.....
und auch dann bleibt?s weiter spannend, wie?s weitergeht....

Also im Grunde ist alles wie immer...... spannend.

ABSCHIEDSFEIER
Heute Abend ist die Gemeinde-Abschiedsfeier.
Wieviele Familienpackungen Taschentuecher ich wohl brauche????
Von Katharina, Nico und Anna-Lena musste ich mich gestern schon verabschieden, denn die fliegen bereits heute morgen nach Deutschland......

VORFREUDE
Vielleicht schwer zu glauben - und so leid es mir tut Spanien nun wieder zu verlassen - ich freue mich schon darauf, wieder nach Deutschland zu kommen! Euch alle wiederzusehen und so.......
Und dass ich Spanien und der Gemeinde hier in Zukunft wieder den ein oder anderen Besuch abstatten werde, ist sowieso klar!
Also: Wir sehen uns!!!!
izas4u am 13.7.05 08:16


Abschied auf Raten
Ich bat euch, dafuer zu beten, dass ich den Abschied hier halbwegs ueberlebe - und es scheint zu funktionieren! Es wird naemlich ein Abschied auf Raten sein und das verkrafte ich normalerweise viel besser.
Gestern war die offizielle Verabschiedung im Gottesdienst, da ich die naechsten zwei Sonntage ja nicht in Castell?n sein werde. Reinhold hat mich schon mehrfach bei Verabschiedungen Rotz und Wasser heulen sehen, deswegen hat er es absolut schmerzfrei gemacht..... Ufffff! (Nur Paco hat ein bisschen uebertrieben....)
Morgen werde ich einen schoenen Nachmittag mit Titiana haben - wir sehen uns zwar noch, aber dann haben wir schonmal "intensiver" Abschied gefeiert.
Uebermorgen ist ein spontanes Abschieds-Treffen mit meiner Sprachkurs-Kollegin.
Nach meinem Urlaub findet dann der inoffizielle-offizielle Abschied von der Gemeinde bei einem gemuetlichen Beisammensein statt - mal sehen, wer unter der Woche Zeit hat und kommt.
Und selbst das ist ja dann kein richtiger Abschied, weil ich ja zumindest noch einige der Jugendlichen in Mc Pom begleiten werde.....
Denkt aber trotzdem weiter an mich, ja???

Party in Grao
Tja, ja, die Spanier!
Die "Party-Hoch-Zeit" habe ich bisher noch nicht mitbekommen: Um die Mittagszeit, wenn die erste Stier-Aktion laueft, hatte ich bisher noch keine Zeit und um 24 Uhr, bei der zweiten Runde, in der der Stier dann auch getoetet wird, muss ich nicht unbedingt dabei sein.
Die Bands beginnen gegen 1 Uhr.
Und damit es sich auch lohnt, spielen sie auch gleich ein bisschen laenger......
Heute Nacht wurde ich von der Musik einer UE-30- Party geweckt, um 4 Uhr. Die Musik "a tope", volle Lautstaerke. Erst gegen 5.30 Uhr war dann Schluss mit lustig, schliesslich ist ja heute ein Arbeitstag..... ;-)
izas4u am 27.6.05 14:23


Abschluss der Sonntagsschule
Letzten Sonntag haben wir schon mal vorsorglich mit den kids im Pinar (Park) unsere Sommerferien-Beginn/Sonntagsschul-Abschluss-Feier veranstaltet. Schon praktisch, so nah am Park zu sein. Anschliessend fand dort noch ein Gemeinde-Picknick statt - auch wenn es immer dieselben sind, die sich fuer so etwas begeistern koennen......

Wohnungs-Sharing
Letzte Woche hatte ich mal wieder einige Tage Besuch - von der deutschen Missionarin, die ab 2006 hier in unserer Gemeinde mitarbeiten wird.
Na, unser Vorsatz, nur Spanisch zu sprechen, wurde (mal wieder) nicht grossartig in die Tat umgesetzt - Deutsch geht halt viel schneller, praeziser und richtiger ;-)
Jedenfalls war es mal wieder richtig schoen, Gesellschaft zu haben!

Stadtfest
Ja, das Stadtfest von unserem Oertchen rueckt immer naeher. Wo in Deutschland so allmaehlich die Sauf- und Fressbuden aufgestellt wuerden, kommen hier die Strassenabsperrungen und Tribuenen auf die Plaetze. In die Absperrungen wird dann ein Stier gebracht, der sich von halbstarken Jugendlichen aergern lassen muss. Na, und diese Pseudo-Matadore retten sich natuerlich mit einem Sprung hinter die Absperrungen, wenn ihnen der Stier zu nah kommt. Seltsames Vergnuegen. Regelmaessig gibt es da wohl auch Verletzte; Jungs, die sich ueber- oder den Stier unterschaetzt haben.
Naja, da das ganze einen Steinwurf weit von meiner Wohnung entfernt stattfindet, werde ich zumindest mal einen Blick darauf werfen......
izas4u am 21.6.05 17:39


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung